Mittwoch 8. Juli

Es ist trübe, als wir packen. Danach geht es wieder durch Obstbaumplantagen am Fjord entlang Richtung Bergen. Erstaunlich, was hier oben im Norden noch so alles wächst. Naja, der Golfstrom. Aber leider bringt er nicht nur Wärme, sondern auch Regen. Und so müssen wir schon nach 10 Minuten wieder anhalten und unsere Regensachen anziehen.


Als wir Bergen erreichen, wird das Wetter besser. International das Menschengedränge am Fischmarkt, der längst zu Tourismusattraktion geworden ist. Japananer, Italiener, Israelis, ...... 


Und dennoch strahlt das alte Viertel mit Häusern aus Zeiten der Hanse eine unglaubliche Ruhe aus. Einfach nett.







Innen durchaus modern ;)


Nach fast einer Woche unterwegs, genießen wir ein wenig die Stadtluft. Trinken ein Bier, essen etwas, schauen dem Treiben zu. Auch mal schön. Ich kaufe mir auch noch eine zweite Fliessjacke, da ich mich leider auf einen Sommerurlaub eingestellt habe. Auch für norwegische Verhältnisse ist es unverhältnismäßig kalt. Wir merken gar nicht, wie die Zeit vergeht.Als wir beschließen weiter zu fahren, müssen wir auch schon fast einen Campingplatz suchen. Irgendwo im Hinterland biegen wir in ein kleines Tal ab. Camping Mestadt. Wunderschön hier. Ein Geheimtipp.

Kommentar schreiben

Loading